Neuer, vereinfachter cwirbelwind-Rucksack

Kinder mit bunten Rucksäcken beugen sich über einen Brunnen
Praktisch für unterwegs und einfach in der Handhabung – unsere Rucksäcke

Schon seit Jahren führt cwirbelwind auch Rucksäcke im Sortiment. Diese werden unter Kindergartenkindern immer beliebter. Sie sind praktisch, weil sie das Gewicht besser auf zwei Schultern verteilen und mehr Platz bieten als die traditionellen Chindsgitäschli. Auch eine Regenjacke oder ein zusätzlicher Faserpelz können problemlos darin untergebracht werden.

Dennoch konnte Caterina sich nie so recht mit den Kindergartenrucksäcken anfreunden. Das, was die Chindsgitäschli so auszeichnet, fehlt den Rucksäcken: Einfachheit. Mit einem Handgriff öffnen, Znüniböxli rausnehmen, fertig – so einfach und unproblematisch sollte es im Kindergarten gehen. Das wird je länger je wichtiger, weil viele Kinder inzwischen sehr jung in den Kindergarten kommen.

Also tüftelte das cwirbelwind-Team an einer Vereinfachung des bisherigen Rucksackes herum. Nun endlich können wir euch das Resultat präsentieren, mit dem wir richtig zufrieden sind. Unser neuer Rucksack ist quasi der einfachste Rucksack der Welt. Man könnte auch sagen: Wir haben euch ein Chindsgitäschli für auf den Rücken kreiert. Etwas geräumiger zwar, aber dank Klettverschluss genau so leicht mit einem Handgriff zu öffnen und schliessen.

Bewährtes ist dennoch geblieben: Das robuste, abwaschbare Material; der praktische Verschluss vorne, damit die Träger nicht von den Schultern rutschen – und natürlich unsere vielen, beliebten Motive.

Unsere neu gestalteten Rucksäcke können wir nun guten Gewissens auch sehr jungen Kindergartenkindern wärmstens empfehlen!

Ihr findet den cwirbelwind-Rucksack hier in unserem Web-Shop.

Michelle

Kümmert sich bei cwirbelwind um PR und Social Media. Daneben ist sie Moderatorin bei Radio Life Channel. Hauptamtlich ist sie Ehefrau und Mutter von vier Töchtern im Alter zwischen 5 und knapp 10 Jahren. Organisation und Haushalt sind nicht so ihr Ding - beides hat sie durch ihren Job als Mutter aber notgedrungen gelernt...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.